Jörg H. Trauboth | Carla aus Mallorca
56896
post-template-default,single,single-post,postid-56896,single-format-standard,edgt-core-1.0,ajax_fade,page_not_loaded,,vigor-ver-2.1.1, vertical_menu_with_scroll,smooth_scroll,wpb-js-composer js-comp-ver-6.0.5,vc_responsive

Carla aus Mallorca

Carla aus Mallorca

Carla  wurde von meiner Frau  als ausgesetzter Welpe bitterlich weinend an einer Straße im Nordosten von Mallorca gefunden. Die Hündin war vollkommen verängstigt, und es brauchte Zeit, Vertrauen in Deutschland aufzubauen. Heute – neun Jahre alt –  liest sie mich, ich lese sie. Carla ist anders. Sie fliegt und fährt im Motorrad-Gespann mit mir; wenn es sein muss, bis an das Ende der Welt. Sie hat einen wunderbaren Charakter, ist neugierig und strotzt nur so vor Energie. In diesem Jahr sind wir beide (zusammen 85 Jahre alt) 130 km den Camino Francés von Sarria nach Santiago der Compostela gewandert. Kein Wunder, dass diese unglaubliche Pilgererfahrung, die im nächsten Jahr fortgesetzt wird, im neuen  Thriller OMEGA  ihren dramatischen Niederschlag findet: Der sich wandelnde Marc Anderson riskiert viel, wenn er auf der Suche nach einem geliebten Menschen einen Hund in Lebensgefahr rettet.

Ein Grund mehr, warum dieses brandneue Foto mit Carla aus dem Fotostudio Nieder in Gerolstein das Autorenphoto im Thriller OMEGA sein wird.

Sie ist einverstanden. Der Verleger Franz König Gott sei Dank auch.